Baumarkthandel

Destatis bestätig dramatische Einbrüche im März

Das Umsatzminus der Baumärkte im März stammt im Wesentlichen nicht aus den DIY-Sortimenten, sondern aus dem Rückgang im Garten: Es war zu kalt.Bildunterschrift anzeigen
Das Umsatzminus der Baumärkte im März stammt im Wesentlichen nicht aus den DIY-Sortimenten, sondern aus dem Rückgang im Garten: Es war zu kalt.

Die dramatischen Umsatzeinbrüche der Baumarktbranche in diesem Frühjahr, über die bereits unter anderem die BHB-Statistik informiert hatte, zeigen sich auch in den vom Statistischen Bundesamt (Destatis) herausgegebenen Zahlen. Ein Minus von mehr als 14 Prozent (real) hat die offizielle Statistik im Einzelhandel mit Anstrichmitteln, Bau- und Heimwerkerbedarf im März gegenüber dem Vorjahresmonat ermittelt. Im gesamten ersten Quartal ist dem - allerdings noch vorläufigen - Destatis-Ergebnis zufolge ein Umsatzminus von fast sechs Prozent aufgelaufen.
Die ausführliche Statistik finden Sie in der diyonline-Rubrik Statistik/Destatis-Zahlen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch