Jahresende 2018

Spezialgroßhändler Wego verlässt die Hagebau

Wego betreibt mehr als 60 Niederlassungen in ganz Deutschland.Bildunterschrift anzeigen
Wego betreibt mehr als 60 Niederlassungen in ganz Deutschland.
30.07.2018

Die Wego Systembaustoffe GmbH und die Hagebau beenden ihre Zusammenarbeit. Der Multispezialist, der nicht im Einzelhandel tätig ist, hat beschlossen, die Kooperation zum 31. Dezember 2018 zu verlassen. Vor allem die nachhaltige Entwicklung bei den Spezialsortimenten der Wego und VTI (Vertrieb Technischer Isolierdämmstoffe) haben zu einer strategischen Planung im Einkauf und bei der operativen Marktbearbeitung geführt, die nicht mehr zu 100 Prozent deckungsgleich mit den Aktivitäten der Kooperation ist, teilt das Unternehmen mit.
So verfolgt die Wego beispielsweise im Trockenbau-Segment künftig einen Kurs mit mehr Eigenständigkeit und höherer Flexibilität in der Marktabwicklung mit der Industrie und dem Fachhandwerk. Als Spezialgroßhandel mit marktführender Position im Trockenbau lassen sich so die Ziele der Wego besser verwirklichen, heißt es in der Pressemitteilung weiter.
"Die Gespräche zwischen den Partnern erfolgten in positiver Atmosphäre. Beide Seiten haben die konstruktive Zusammenarbeit in den Jahren unserer Mitgliedschaft bei der Hagebau stets geschätzt", sagte Christian Horn, Vorsitzender der Wego-Geschäftsführung. Wego hat seinen Hauptsitz in Hanau und ist mit mehr als 60 Niederlassungen bundesweit vertreten.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch