Carsharing

Elektrische Streetscooter für Toom-Kunden

Toom bietet ab Dezember 2018 Streetscooter als Elektro-Leihtransporter an fünf Standorten an (Quelle: wikipedia/commons/thumb/4/4f/StreetScooterSt%C3%A4dteregionAC.jpg/640px-StreetScooterSt%C3%A4dteregionAC.jpg).Bildunterschrift anzeigen
Toom bietet ab Dezember 2018 Streetscooter als Elektro-Leihtransporter an fünf Standorten an (Quelle: wikipedia/commons/thumb/4/4f/StreetScooterSt%C3%A4dteregionAC.jpg/640px-StreetScooterSt%C3%A4dteregionAC.jpg).
09.10.2018

Gemeinsam mit der Robert Bosch GmbH bietet Toom ab Montag, dem 10. Dezember 2018, an fünf ausgewählten Standorten den Verleih von Elektrotransportern an. In Zukunft können Toom-Kunden vorab oder spontan während des Einkaufs die umweltfreundlichen Transporter mieten: Einfach per App anmelden, Transporter buchen und losfahren. Für die geräumigen Fahrzeuge zahlen Kunden eine Stundenpauschale, in der Kilometer und Stromtanken enthalten sind. Nach dem Gebrauch kann der Wagen einfach wieder auf dem Toom-Parkplatz abgestellt werden. An jedem dieser Parkplätze befinden sich auch Stromtankstellen.
Das auf 15 Monate angelegte Pilotprojekt startet an den Standorten Berlin-Friedrichshain, Frankfurt-Rödelheim, Leipzig-Plagwitz, Troisdorf und Freiburg und soll zu einem späteren Zeitpunkt auf vier weitere Standorte ausgeweitet werden.
Bei dem Automodell handelt es sich um den bekannten Streetscooter der Deutschen Post, der seit heute in Köln zusammen mit dem Autobauer Ford gefertigt wird. Bislang bietet das Möbelhaus Ikea über die Autovermietung Hertz elektrische Leihtransporter an, darunter auch einen Streetscooter.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch