München

Hagebau nimmt neuen Anlauf zum Verkauf der HEV-Märkte

Den Hagebaumarkt in Unterföhring hat die HEV-Gruppe im November 2015 eröffnet.Bildunterschrift anzeigen
Den Hagebaumarkt in Unterföhring hat die HEV-Gruppe im November 2015 eröffnet.
30.10.2018

Die Hagebau will die ehemaligen HEV-Märkte in München verkaufen und bietet sie nicht nur den Hagebau-Gesellschaftern an, sondern auch externen Interessenten. Die Soltauer Zentrale hat einen entsprechenden Pressebericht bestätigt. Derzeit werden 15 Hagebaumärkte von der Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft der Hagebau gehalten und als Regiebetriebe geführt.
Im Oktober 2013 war die HEV-Gruppe, bis dahin Obi-Franchisenehmer im Großraum München, zur Hagebau gewechselt. Zum 1. Januar 2016 hat die Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft die zu diesem Zeitpunkt 17 Märkte übernommen und gleichzeitig zwei Standorte in Penzberg und Starnberg an den Gesellschafter Neidhart verkauft.
Begleitet wird der neuerliche Anlauf, die Märkte zu verkaufen, von dem Beratungsunternehmen Munich Strategy, das auf Mergers and Acquistions im Baubereich spezialisiert ist.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch