HDB und ZDB

Bauindustrie erwartet fortgesetztes hohes Wachstum für 2019

Präsidenten Quast (l.) und Hübner (r.) auf der gemeinsamen Jahresabschluss-Pressekonferenz in Berlin. [Bild: ZDB]Bildunterschrift anzeigen
Präsidenten Quast (l.) und Hübner (r.) auf der gemeinsamen Jahresabschluss-Pressekonferenz in Berlin. [Bild: ZDB]
19.12.2018

Die Bauindustrie erwartet für das kommende Jahr ein fortgesetztes kräftiges Wachstum. "Wir gehen davon aus, dass sich das Wachstum der Bautätigkeit im neuen Jahr auf hohem Niveau fortsetzen wird und erwarten für 2019 ein nominales Umsatzplus im Bauhauptgewerbe von sechs Prozent", erklärten Peter Hübner, Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie (HDB); und Reinhard Quast, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes (ZDB), gestern auf der gemeinsamen Jahresabschluss-Pressekonferenz in Berlin. Der Umsatz werde damit ein Niveau von 128 Mrd. Euro erreichen.
Für den Wohnungsbau gehe man im laufenden Jahr von einem nominalen Umsatzwachstum von 6,5 Prozent aus. "Für 2019 erwarten wir ein weiteres deutliches Wachstum von 5,5 Prozent", so Hübner und Quast. 2018 seien rund 300.000 Wohnungen erstellt worden. Für das neue Jahr rechnen die beiden Verbands-Präsidenten mit 315.000 bis 320.000 Einheiten. Für Produktion und Fertigstellungen gelte, dass die Zunahme auf den weiterhin boomenden Geschosswohnungsbau beschränkt bleibe. Der klassische Eigenheimbau werde dagegen auf Vorjahresniveau stagnieren. "320.000 Wohnungen bedeuten zwar eine Verdopplung des Fertigstellungsniveaus gegenüber 2010. Das reicht aber noch nicht an den Bedarf von mindestens 350.000 Wohnungen heran", ergänzten Hübner und Quast.
Wenn auch am Konjunkturhorizont derzeit einige dunkle Wolken zu erkennen seien, für den Wirtschaftsbau gelte dies nicht, so die Bau-Spitzenverbände. Sie erwarten für das laufende Jahr eine nominale Wachstumsrate der Umsätze in dieser Sparte von sieben Prozent, die 2019 nur leicht auf sechs Prozent zurückgehen soll.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch