Christmasworld, Paperworld, Creativeworld

Messetrio vereint mehr als 3.000 Aussteller

Auf dem Messetrio Christmasworld, Paperworld und Creativeworld in Frankfurt stößt der Retail Boulevard, wo für verschiedene Verkausformate Produkte und Produktpräsentationen inszeniert werden, auf besonders großes Interesse bei den Besuchern.Bildunterschrift anzeigen
Auf dem Messetrio Christmasworld, Paperworld und Creativeworld in Frankfurt stößt der Retail Boulevard, wo für verschiedene Verkausformate Produkte und Produktpräsentationen inszeniert werden, auf besonders großes Interesse bei den Besuchern.
28.01.2019

Die Konsumgüterfachmessen Christmasworld, Paperworld und Creativeworld starteten am 25./26. Januar in Frankfurt am Main mit mehr Ausstellern als bei der Vorveranstaltung. Zudem entwarf der Veranstalter eine neue Hallenstruktur. Gemeinsam vereinen die Messen 3.119 Aussteller aus 68 Ländern (Plus 3,4 Prozent). Die Hersteller präsentieren ihre Trends, Innovationen und Produktneuheiten für Dekoration und Festschmuck, Papier, Bürobedarf und Schreibwaren sowie Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf."Zum zweiten Mal in Folge die 3.000er Marke zu knacken, ist ein sehr gutes Ergebnis. Angesichts der konjunkturellen Herausforderungen des Weltmarktes, beweisen sich unsere themenfokussierten Fachmessen als äußerst stabile Marktplätze der jeweiligen Branche", sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. Dies unterstreicht auch der hohe Internationalitätsgrad von 83 Prozent.Die Themen DIY, Dekorieren, Schenken, Schreiben und Basteln würden  im Handel und beim Endverbraucher immer näher zusammen rücken, so Braun weiter. Hierzu liefere das Messetrio einen perfekten Marktüberblick, um das Sortiment das ganze Jahr über abwechslungsreich zu gestalten. Die Frankfurter Konsumgütermessen gehen am morgigen Dienstag, 29. Januar, zu Ende.
Auf besonders große Resonanz stößt in Frankfurt der Retail-Boulevard, wo für verschiedene Verkausformate Produkte und Produktpräsentationen inszeniert werden, unter anderem auch für Baumärkte.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch