Hagebau-Messe in Köln

Die Hagebau will den Einzelhandel von Multi- zum Crosschannel weiterentwickeln

Die drei Einzelhandelssysteme Hagebaumarkt, Werkers Welt und Floraland stehen im Mittelpunkt der Hagebau-Messe.
Die drei Einzelhandelssysteme Hagebaumarkt, Werkers Welt und Floraland stehen im Mittelpunkt der Hagebau-Messe.
07.02.2019

Die Entwicklung vom Multichannel- hin zum Crosschannelvertrieb in allen drei Vertriebslinien Hagebaumarkt, Werkers Welt und Floraland ist eine der Hauptaufgaben, mit denen sich der Hagebau-Einzelhandel derzeit beschäftigt. Das machte Torsten Kreft, Geschäftsführer Hagebau Einzelhandel, auf einem Pressegespräch im Rahmen der Hagebau-Messe deutlich, die seit gestern und noch bis heute Abend in Köln stattfindet. Ziel sei dabei immer das profitable Wachstum, betonte Kreft. Er nannte fünf Punkte, auf denen dabei besonderes Augenmerk liegt: die Marke und die Markenbotschaft, der Marktauftritt - beispielsweise auch durch digitale Verkaufsunterstützung -, der Online-Shop, den die Hagebau ab 1. Juli in Eigenverantwortung und nicht mehr als Joint Venture mit der Otto Group betreiben wird, die Sortimente - insbesondere im Blick auf das Zusammenspiel von Industriemarken und den verschiedenen Eigenmarken der Hagebau - sowie die ganzheitliche Kundenkommunikation über alle Kanäle hinweg.
Für ihre Hagebau-Messe belegt die Kooperation an zwei Tagen die komplette Halle 6 der Koelnmesse mit mehr als 12.000 m². Mit rund 3.300 Teilnehmern hält die Veranstaltung, die zum 16. Mal stattfindet, das Besucherniveau der Vorjahre. Rund 250 Kernlieferanten stellen ihre Produkte und Dienstleistungen vor, wobei das Interesse auf Lieferantenseite erheblich größer ist und, so heißt es, die vierfache Fläche füllen würde.
Alle Neuheiten und Trends werden auf insgesamt 13 Ständen vorgestellt: acht DIY-, einem Garten und Freizeit- sowie einem Werkers Welt-Konzeptstand. Erstmals auf der Messe mit einem Stand vertreten sind Hagebau Connect, die junge Online-Tochter der hagebau, und Hagebau X, die Zukunftsinitiative der Verbundgruppe.
Ein Schwerpunkt der Hagebau-Konzeptstände sind die digitalen Beratungstools wie der Terrassen- und Raumplaner und der Duschkonfigurator. Beim Thema Eigenmarken fiel die Neugestaltung von Mr. Gardener auf, die nun emotionaler - im Grillbereich mit dem Claim "Dein Grill. Deine Leidenschaft"  - auftritt.
Auch in der Eigenmarke für handgeführte Elektrowerkzeuge, Kraftronic, gibt es Neuheiten. Mit den neuen Nass- und Trockensaugern wurde die erfolgreiche Marke ein Jahr nach der Einführung bereits in angrenzende Produktgruppen weiterentwickelt. Daneben steht durch eine zusätzliche Sortimentserweiterung mit sieben neuen Akkugeräten plus Zubehör nun ein 18V-Akku-Wechselsystem in der Eigenmarke für die wichtigsten Anwendungen (Bohren, Schrauben, Sägen, Schleifen, Trennen) zur Verfügung. Dabei ist das 18V-System vollständig kompatibel mit dem bestehenden 18V-System von Mr. Gardeerist. Besonders stolz ist man, dass es Kraftronic nur ein Jahr nach der Einführung in das von der GfK erhobene Top-20-Ranking für Elektrowerkzeug geschafft hat.
Zur Hagebau-Messe 2019 haben sich 3.300 Teilnehmer angemeldet.
Zur Hagebau-Messe 2019 haben sich 3.300 Teilnehmer angemeldet.
Die Eigenmarke Mr. Gardener tritt mit ihrem Grillsortiment emotionaler auf.
Die Eigenmarke Mr. Gardener tritt mit ihrem Grillsortiment emotionaler auf.
Für die Werkzeug-Eigenmarke Kraftronic gibt es jetzt ein Akku-Wechselsystem.
Für die Werkzeug-Eigenmarke Kraftronic gibt es jetzt ein Akku-Wechselsystem.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch