Befragung zur EuroCis

Gutes Verkaufspersonal weiterhin zentral

Laut einer kurz vor der Ausstatter-Messe EuroCis erschienenen Untersuchung, schätzen Kunden trotz Digitalisierung weiterhin gutes Verkaufsfpersonal. [BIld: pixabay/nastya_gepp]Bildunterschrift anzeigen
Laut einer kurz vor der Ausstatter-Messe EuroCis erschienenen Untersuchung, schätzen Kunden trotz Digitalisierung weiterhin gutes Verkaufsfpersonal. [BIld: pixabay/nastya_gepp]

Trotz der zusehenden Digitalisierung im Einzelhandel spielt das Verkaufspersonal weiterhin die zentrale Rolle, wenn es darum geht, das Überleben und den dauerhaften Erfolg von Einzelhandelsunternehmen zu sichern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung im Auftrag des Digital-Ausstatters Reflexis unter 1.000 Konsumenten, die nun kurz vor der Ausstatter-Messe EuroCis vorgestellt wurde.
Danach geben 75 Prozent der Befragten an, dass eine gute Kundenbetreuung vor Ort sie dazu bewegt, auch künftig dort zu kaufen. Weiter sagen 62 Prozent der Verbraucher, dass sie in einem Geschäft, das guten Service bietet, wahrscheinlich mehr ausgeben, und 70 Prozent geben an, dass gute Betreuung insgesamt zu einer positiveren Markenwahrnehmung beiträgt.
Laut den Autoren dürfe auch der Einfluss negativer Erlebnisse beim Einkauf nicht unterschätzt werden. 64 Prozent der Kunden nutzen demnach Mundpropaganda, um Freunde und Familie vor dem Einkauf in Filialen zu warnen, in denen sie ein schlechtes Kundenerlebnis hatten. 59 Prozent sind sogar überzeugt, dass sie nie wieder dort einkaufen werden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch