Möbel, Lampen, Teppiche & Co.

Ikea verkauft bei Amazon

Ikea will künftig über Amazon Produkte verkaufen und kann sich auch den Aufbau einer eigenen Online-Plattform vorstellen. [Bild: wikimedia]Bildunterschrift anzeigen
Ikea will künftig über Amazon Produkte verkaufen und kann sich auch den Aufbau einer eigenen Online-Plattform vorstellen. [Bild: wikimedia]
15.02.2019

Ikea will künftig über Amazon Produkte verkaufen. Das hat der Chef der niederländischen Holdinggesellschaft Inter Ikea, Torbjörn Lööf, der "Financial Times" am Mittwoch gesagt. Das schwedische Möbelhaus plane demnach den Verkauf nicht nur bei Amazon, sondern auch bei anderen Onlinehändlern wie etwa Alibaba. Nachdem die Planungen länger als erwartet gedauert hätten, stehe der erste Testverkauf nun bevor, so Lööf. Man könne sich aber auch den Aufbau einer branchenweiten Online-Plattform vorstellen.
Wie mehrere Zeitungen spekulieren, ist der Schritt vor allem ein Angriff auf die zwei Unternehmen Home24 und Westwing aus der Berliner Unternehmensschmiede Rocket Internet - beide betreiben bereits ein solches Plattform-Konzept für Möbel - und eine Verteidigung gegen Amazon, das seit längerem Marktanteile im angestammten Ikea-Sortiment hinzugewinnt. Ikea hatte erst vor kurzem angekündigt, Leasing-Konzepte für Möbel zu testen, außerdem seien laut Aussage des Unternehmens kleinere Filialen in Innenstädten geplant.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch