Interne Lösung

Die HEV-Standorte bleiben bei der Hagebau

Auch der Hagebau-Markt in München-Unterföhring bleibt bei der Soltauer Kooperation.Bildunterschrift anzeigen
Auch der Hagebau-Markt in München-Unterföhring bleibt bei der Soltauer Kooperation.
27.03.2019

Wirtschaftlich rückwirkend zum 1. Januar 2019 hat die Münchener HEV-Gruppe neue Eigentümer aus dem Hagebau-Gesellschafterkreis. Die 15 Standorte, die seit Januar 2016 als Regiebetriebe mit eigener, operativer Geschäftsführung gesteuert wurden, bleiben damit Hagebaumärkte.
Die Standorte gehen mehrheitlich an ein Käuferkonsortium, das sich aus den süddeutschen Hagebau-Gesellschaftern Wertheimer Gruppe, Baden-Baden, Bauzentrum Mayer, Ingolstadt, Zillinger, Osterhofen, sowie Schneider, Grabenstätt, und Gural, Abensberg, zusammensetzt. Die Hagebau bleibt über ihre Beratungs- und Beteiligungs-Gesellschaft (BBG) auch weiterhin beteiligt.
Über den Kaufpreis sowie über die Beteiligungsverhältnisse im Detail wurde Stillschweigen vereinbart. Zudem steht der Verkauf unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Bundeskartellamt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch