Nach tragischem Unfall

Martina Schierer tritt Nachfolge von verstorbenem Max Schierer an

Die neue Geschäftsführung der Max Schierer Gruppe: Martina Schierer, Max Schierer sen. und Josef Schmidberger. [Bild: Max Schierer Gmb]Bildunterschrift anzeigen
Die neue Geschäftsführung der Max Schierer Gruppe: Martina Schierer, Max Schierer sen. und Josef Schmidberger. [Bild: Max Schierer Gmb]
09.04.2019

Nach dem tödlichen Unfall von Max Schierer junior übernimmt seine Ehefrau Martina Schierer die unternehmerische Verantwortung für das Unternehmen. Wie die Max Schierer-Gruppe mitteilt, tritt sie dem testamentarischen Willen folgend an die Stelle Ihres verstorbenen Mannes sowohl als Gesellschafterin wie als Geschäftsführerin der Max Schierer Holding und als Geschäftsführerin der einzelnen Schierer-Gesellschaften. Neben Martina Schierer und Max Schierer senior wird bei der Max Schierer GmbH der bisherige Prokurist Josef Schmidberger als weiterer Geschäftsführer bestellt.
Zur künftigen Gesamtsteuerung der Max Schierer-Gruppe wird ein Kernteam bestehend aus langjährigen Führungs- und Fachkräften eingesetzt, das die operative Weiterentwicklung der Schierer-Unternehmensbereiche Baustoffe, Baustahl, Metallbau und Biobrennstoffe aktiv vorantreibt und die Visionen und Ziele des verstorbenen Max Schierer junior gemeinsam mit der Geschäftsführung konsequent umsetzt, wie es in einer Mitteilung heißt. Zudem wird das Familienunternehmen durch zwei externe Experten und langjährige Wegbegleiter von Max Schierer junior beraten, die Martina Schierer und Max Schierer senior bei der weiteren strategischen, organisatorischen und finanziellen Ausrichtung der Max Schierer-Gruppe professionell begleiten und unterstützen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch