Fast acht Prozent

Ausbaugewerbe wächst so stark wie nie zu Jahresbeginn

Im Bereich Dämmung gegen Kälte, Wärme, Schall und Erschütterung hat Destatis im ersten Quartal 2019 ein Umsatzplus von 11,3 Prozent ermittelt. Bild: Deutsche Rockwool
Im Bereich Dämmung gegen Kälte, Wärme, Schall und Erschütterung hat Destatis im ersten Quartal 2019 ein Umsatzplus von 11,3 Prozent ermittelt. Bild: Deutsche Rockwool
17.06.2019

Das Ausbaugewerbe boomt auch 2019 weiter. Die Umsätze der Branche sind im ersten Quartal um 7,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum und damit zum 15. Mal (seit dem dritten Quartal 2015) in Folge gestiegen. Ergebnis dieser kontinuierlichen Entwicklung ist die höchste jemals gemessene Umsatzsteigerung zum Beginn eines Jahres, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt.
Umsatzzuwächse verbuchten alle Wirtschaftszweige des Ausbaugewerbes. In der Bauinstallation stiegen die Umsätze im ersten Quartal 2019 um 8,4 Prozent. Innerhalb dieses Wirtschaftszweiges gab es bei der Dämmung gegen Kälte, Wärme, Schall und Erschütterung mit plus 11,3 Prozent das stärkste Umsatzwachstum.
Im sonstigen Ausbau nahm der Umsatz im ersten Quartal 2019 um 6,6 Prozent zu. Innerhalb dieses Wirtschaftszweiges stiegen die Umsätze in der Bautischlerei und -schlosserei mit plus 6,8 Prozent am stärksten.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch