Zum 1. Juli 2019

Schweizer Jumbo-Kette wird Hagebau-Gesellschafter

Jumbo gilt mit derzeit 39 Standorten als die zweitgrößte Baumarktkette der Schweiz.Bildunterschrift anzeigen
Jumbo gilt mit derzeit 39 Standorten als die zweitgrößte Baumarktkette der Schweiz.

Die Schweizer Baumarktkette Jumbo tritt der Hagebau bei. Mit Wirkung zum 1. Juli 2019 wird die Jumbo-Markt AG mit Sitz in Dietlikon neuer Gesellschafter der Soltauer Kooperation.
Jumbo gilt mit seinen 39 Baumärkten und einem Umsatz von zuletzt rund 555 Mio CHF (495 Mio. Euro) als die Nummer zwei im Schweizer DIY-Markt. Seit 2018 ist die hundertprozentige Tochtergesellschaft der Maus Frères Holding auch im Online-Handel tätig. Kontakte hatten die beiden Unternehmen bereits durch die von der Hagebau mitinitiierte Beschaffungskooperation Arena, in der Jumbo seit 2007 Mitglied ist.
Bereits vor rund zehn Jahren hatte sich die Hagebau zum Einstieg in den Schweizer Markt entschieden, war dort bisher aber ausschließlich im Fachhandel aktiv. Mit dem neuen Gesellschafter Jumbo-Markt AG erfolgt nun auch der Einstieg in den Schweizer Einzelhandel. Damit könne die Wettbewerbsstärke der Hagebau weiter ausgebaut werden, ist Jan Buck-Emden, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hagebau, überzeugt: "Mit dem neuen Gesellschafter Jumbo-Markt bauen wir unsere Präsenz in der DACH-Region aus."
"Wir sind überzeugt, dass diese Entscheidung unser Ziel unterstützen wird, das Leistungsspektrum für unsere Kunden kontinuierlich zu verbessern und auszubauen", sagt Ivo Casutt, Geschäftsführer der Jumbo-Markt AG.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch