Umsatzzahlen

Soudal Deutschland wächst zweistellig / Standort Leverkusen wird erweitert

Harald Lüdtke, Geschäftsführer Soudal N.V. Deutschland, ist mehr als zufrieden mit der Geschäftsentwicklung.Bildunterschrift anzeigen
Harald Lüdtke, Geschäftsführer Soudal N.V. Deutschland, ist mehr als zufrieden mit der Geschäftsentwicklung.
04.09.2019

Der Kleb- und Dichtstoffhersteller Soudal konnte seinen Umsatz 2018 im Vergleich zu 2017 in Deutschland von 65 auf jetzt 75 Mio. Euro steigern. Das entspricht einem Wachstum von mehr als 15 Prozent. International steigerte Soudal den Umsatz 2018 um knapp zehn Prozent auf 850 Mio. Euro.
Harald Lüdtke, Geschäftsführer Soudal Deutschland N.V., sieht die positive Geschäftsentwicklung auf dem deutschen Markt als Bestätigung und rechnet sich gute Chancen aus, schon in den kommenden Jahren die Schwelle von 100 Mio. Euro Umsatz zu überschreiten. "Deutschland ist für Soudal seit jeher einer der wichtigsten Märkte mit dem nach wie vor größten Entwicklungspotenzial", sagt Lüdtke. Nach seiner Analyse profitiert Soudal Deutschland vom wachsenden Trend zu Klebeverbindungen, innovativen Dämmlösungen und luftdichtem Bauen. Bemerkbar machten sich auch die anhaltend positive Konjunktur im deutschen Bausektor sowie die in den letzten Jahren getätigten strategischen Investitionen zum Ausbau des Sortiments und die Umstellung des Vertriebskonzeptes.
"Zum Umsatzplus haben aber auch die Preissteigerungen beigetragen, die aufgrund des dramatischen Rohstoffengpasses in den Jahren 2017 und 2018 notwendig geworden sind", räumt Harald Lüdtke ein. "Die Rohstoffpreise sind um bis zu 100 Prozent gestiegen, was zur Folge hatte, dass bei PU-Schäumen und Silikonen aller Hersteller auch die Verkaufspreise deutlich angestiegen sind."
Erfolgreiche Konzepte im DIY-Bereich
Im traditionell starken DIY-Bereich konnte Soudal im letzten Jahr eine Umsatzsteigerung von zwölf Prozent verbuchen. Hier, so Lüdtke,  profitiere das Unternehmen von einer deutlich gestiegenen Markenbekanntheit durch das Engagement beim Profi-Radsportteam Lotto-Soudal.
Ausbau Standort Leverkusen
Aufgrund der positiven Unternehmensentwicklung platze der Standort Leverkusen mittlerweile aus allen Nähten. "Wir brauchen dringend mehr Platz für Lager, Schulungen sowie die Verwaltung und werden daher noch einmal stark in den Ausbau unseres Standortes investieren. Die Investitionssumme liegt bei ca. 3,5 Mio. Euro. Der Bauantrag ist gestellt, und wir hoffen, mit der geplanten Erweiterungsbebauung am Standort noch in diesem Jahr beginnen zu können", so Lüdtke.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch