In Deutschland noch höher

Holzland mit 2,7 Prozent Umsatzplus

Das Netto-Einkaufsvolumen der Holzland-Kooperation betrug in den ersten drei Quartalen 622 Mio. Euro.
Das Netto-Einkaufsvolumen der Holzland-Kooperation betrug in den ersten drei Quartalen 622 Mio. Euro.
09.10.2019

Holzland zieht per Ende September 2019 ein positives Fazit hinsichtlich des zentral regulierten Umsatzes: Die Kooperation verzeichnet ein bereinigtes Umsatzwachstum von 2,7 Prozent, das ein zentral reguliertes Netto-Einkaufsvolumen von rund 622 Mio. Euro ausmacht. Speziell der deutsche Markt hat sich sehr erfreulich entwickelt, wie das Unternehmen schreibt.
"In den letzten Monaten stand oftmals das europäische Ausland mit einem deutlichen Plus im Fokus. Der deutsche Markt hat zuletzt sehr stark angezogen, was sich in unseren ZR-Zahlen widerspiegelt. Allein in Deutschland konnten wir per Ende September ein äußerst erfreuliches Plus von 3,4 Prozent realisieren", kommentiert Nicole Averesch, Holzland-Geschäftsführerin, die aktuellen Quartalszahlen. Der Umsatz im europäischen Markt hat ein bereinigtes Plus von 0,3 Prozent verzeichnet. Besonders die Warengruppen Massivholz/Hobelwaren (+7,8 Prozent), Baustoffe (+6,1 Prozent) und Bauelemente (+4,4 Prozent) waren Treiber der Umsatzergebnisse.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch