EK/Servicegroup

Aus „Decorette“ wird in Deutschland „Homed“

"Homed" ist der deutsche Ableger von "Decorette" aus den Niederlanden.
Bildunterschrift anzeigen
"Homed" ist der deutsche Ableger von "Decorette" aus den Niederlanden.
10.01.2020

Die EK-Servicegroup bringt ihr bereits in den Niederlanden eingeführte Shopkonzept "Decorette" unter dem Namen "Homed" jetzt auch auf den deutschen Markt. Bei den holländischen Nachbarn ist "Decorette" seit 1972 ein Synonym für stylische Wohnkultur. Das "Homed"-Konzept basiert auf dem Decorette-Shopkonzept, das als eines der ältesten Franchise-Formate in den Niederlanden für Raumausstattung steht und dort bisher in über 50 Standorten umgesetzt worden ist.
"Homed" verspricht kompetente Individualberatung, inszenierte Erlebnisräumen und ein abgestimmten Sortiment, so die EK-Servicegroup. Dabei gehe es nicht nur um den Verkauf von hochwertigen Fußböden, Vorhängen, Tapeten und Wandfarben, sondern in erster Linie um die Realisierung von Wohnträumen. Der Prototyp eines deutschen "Homed"-Shops ist auf der Frühjahrsmesse EK Live vom 15. bis 17. Januar in Bielefeld erlebbar.
Das Shopsystem steht für "stylische Wohnkultur", so die EK/Servicegroup.
Das Shopsystem steht für "stylische Wohnkultur", so die EK/Servicegroup.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch