Energie und Nahrung treiben Preise

Inflationsrate im Januar bei 1,7 Prozent

13.02.2020

Die Inflationsrate in Deutschland lag im Januar 2020 bei 1,7 Prozent. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, sanken die Verbraucherpreise damit im Vergleich zum Vormonat Dezember 2019 um 0,6 Prozent.
Teurer als ein Jahr zuvor waren im Januar 2020 insbesondere Kraftstoffe (5,2 Prozent) und Strom (3,9 Prozent). Die Nahrungsmittelpreise erhöhten sich ebenfalls überdurchschnittlich (2,3 Prozent). Unter den Waren wurden zudem Zeitungen und Zeitschriften (5,3 Prozent) sowie Tabakwaren (4,4 Prozent) merklich teurer. Ohne Berücksichtigung der Energiepreise hätte die Inflationsrate im Januar 2020 bei 1,5 Prozent gelegen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch