Hochdruckreiniger und Akku-Gartengeräte

Kärcher geht mit zwei eigenständigen Kampagnen in die Saison

Kärcher setzt auf eine deutlich andere (Bild-)Sprache als bisher.
Bildunterschrift anzeigen
Kärcher setzt auf eine deutlich andere (Bild-)Sprache als bisher.
19.02.2020

Kärcher startet mit zwei neuen 360-Grad-Kampagnen in die Frühjahrssaison, die sich jeweils eigenständig um Hochdruckreiniger sowie um die neuen akkubetriebenen Gartengeräte drehen. Dabei sprechen die neuen TV-Spots, wie das Unternehmen sie ankündigt, ein deutlich andere Sprache als bisher, mit starken Bildern, harten Beats und schnellen Schnitten. "Wir setzen bewusst auf eine sehr emotionale Wirkung und damit auf genau diesen Wow-Effekt unserer neuen Clips", erklärt Bernd Rützler, Executive Vice President Corporate Marketing & Brand Management. Dahinter steht die in den letzten Jahren begonnene strategische Neuausrichtung der Marke Kärcher und damit auch die Neugestaltung der Markenkommunikation. Das Freizeitverhalten ändere sich, die Zielgruppen seien jünger und aktiver, heißt es dazu.
Dabei folge die Bildsprache nicht klassischer Werbung, sondern Formaten, die Konsumenten aus Musik-Clips und von Videos auf Social-Media-Plattformen kennen. Auf einen Kommentar aus dem Off werde bewusst verzichtet. Die neuen Spots näherten sich ihrem jeweiligen Thema beinahe spielerisch und mit Humor.
Sie werden ab Mitte März bei verschiedenen TV-Stationen zu sehen sein. Parallel werden die Filme und Bildmotive von Kärcher in den Social-Media-Kanälen (Facebook, Instagram) und in Print-Formaten eingesetzt. Entwickelt werden auch Aktionsangebote und eine Gestaltung der Warenpräsentation sowie Werbemittel auf der Basis der Kampagnenmotive.
Kärcher setzt auf eine deutlich andere (Bild-)Sprache als bisher.
Kärcher setzt auf eine deutlich andere (Bild-)Sprache als bisher.
Kärcher setzt auf eine deutlich andere (Bild-)Sprache als bisher.
Kärcher setzt auf eine deutlich andere (Bild-)Sprache als bisher.
Kärcher setzt auf eine deutlich andere (Bild-)Sprache als bisher.
Kärcher setzt auf eine deutlich andere (Bild-)Sprache als bisher.
Kärcher setzt auf eine deutlich andere (Bild-)Sprache als bisher.
Kärcher setzt auf eine deutlich andere (Bild-)Sprache als bisher.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch