Corona-Krise

Remmers produziert jetzt auch Desinfektionsmittel

Remmers hat kurzfristig die Produktion auf Desinfektionsmittel umgestellt. Bild: Remmers, LöningenBildunterschrift anzeigen
Remmers hat kurzfristig die Produktion auf Desinfektionsmittel umgestellt. Bild: Remmers, Löningen
20.03.2020

Remmers hat im Zeichen der Corona-Krise kurzfristig einen Teil seiner Produktion für die Bekämpfung des Virus umgestellt: Seit einigen Tagen produziert der familiengeführte Betrieb am Unternehmenssitz in Löningen Desinfektionsmittel und gibt diese zum Selbstkostenpreis an Rettungsdienste, medizinische Einrichtungen und öffentliche Institutionen zwischen Wilhelmshaven, Oldenburg, Cloppenburg, Delmenhorst und der Wesermarsch ab. Laut dem niedersächsischen Anbieter entsprechen die Desinfektionsmittel dabei den Standards der Weltgesundheitsorganisation (WHO).
Bislang konnten mehr als 5.000 Liter zur Verfügung gestellt werden, weitere Großmengen sollen in Kürze folgen. Das Unternehmen weist dabei ausdrücklich darauf hin, dass es Desinfektionsmittel weder an private Endverbraucher noch an seine gewerblichen Kunden, sondern ausschließlich an Rettungsdienste, medizinische Einrichtungen und öffentliche Einrichtungen abgibt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch