Tapetengipfel per Video

Tapeten-Umsatz steigt im ersten Quartal um 7,5 Prozent

Die Teilnehmer des Tapetengipfels 2020 trafen sich auf dem Bildschirm - der Branchentreff fand digital statt.Bildunterschrift anzeigen
Die Teilnehmer des Tapetengipfels 2020 trafen sich auf dem Bildschirm - der Branchentreff fand digital statt.
08.06.2020

Zum zweiten Mal nach 2019 hat der Branchentreff Tapetengipfel stattgefunden - online. Denn weil größere Veranstaltungen noch bis Ende August untersagt bleiben, trafen sich die rund 70 Teilnehmer an den Bildschirmen und nicht, wie geplant, in der Messe Frankfurt. Eingeladen hatte das Aktionsforum Tapete am 27. Mai 2020.
Tapetenhersteller, Zulieferer, Industrie und Handel aus dem In- und Ausland blickten auf das erste Jahr der Gemeinschaftskampagne "Deutschland tapeziert" zurück und zogen eine äußerst positive Bilanz der PR- und Werbemaßnahmen. Die Inlandsumsätze der deutschen Hersteller sind im ersten Quartal 2020 um 7,5 Prozent gestiegen. Auch aus dem Handel wurde von vielfältigen Aktivitäten berichtet.
Ohne Pause soll der Schwung aus dem Frühjahr mitgenommen und mit einer Sommer-Kampagne ins zweite Jahr gestartet werden. Dabei werden auch die veränderten Konsumgewohnheiten der Verbraucher aufgrund der Corona-Situation berücksichtigt. Insgesamt ist die Kampagne auf mindestens drei Jahre ausgelegt.
Marktforscher Klaus-Peter Teipel machte in seinem Vortrag deutlich: Mit den Kampagnenzielen Aufmerksamkeit und Aufklärung sei "Deutschland tapeziert" auf dem richtigen Weg, die Tapete wieder in das Bewusstsein und an die Wände der Deutschen zu bringen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch