Österreich

Branchenradar: Metallzäune legten 2019 zu, Holzzäune verlieren

Laut aktuellem Branchenradar Zaunsysteme in Österreich 2020 wuchsen die Herstellererlöse um 2,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.Bildunterschrift anzeigen
Laut aktuellem Branchenradar Zaunsysteme in Österreich 2020 wuchsen die Herstellererlöse um 2,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der Markt für industriell erzeugte Zaunsysteme wuchs in Österreich im Jahr 2019 um 2,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf rund 13,6 Mio. Euro, wie Daten einer aktuellen Marktstudie zu Zaunsystemen des Marktforschungsinstituts Branchenradar.com Marktanalyse zeigen. Laut der Studie sollen dabei Zaunsysteme aus Metall beziehungsweise Holz/Metall profitiert haben. Im Vergleich zu 2018 erhöhten sich die Erlöse um 3,3 Prozent, während der Umsatzanteil mittlerweile bei 86 Prozent liegt. Zaunsysteme aus Holz entwickelten sich laut den Autoren im vergangenen Jahr indessen rückläufig, jene aus anderen Materialien seitwärts.

Befeuert wurde das Geschäft sowohl vom Neubau als auch vom Austausch alter Zäune im Gebäudebestand. Rund zwei Drittel der Umsätze wurden mit Einfriedungen von Ein- und Zweifamilienhäusern erzielt, heißt es in der Studie.

 

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch