Destatis-Zahlen

Seit April zweistellige Zuwachsraten im DIY-Handel

Die Baumärkte haben sich an die Corona-Regeln angepasst und konnten so die Verkaufsflächen offen halten.Bildunterschrift anzeigen
Die Baumärkte haben sich an die Corona-Regeln angepasst und konnten so die Verkaufsflächen offen halten.
18.08.2020

Wie heftig sich die Corona-Pandemie auf die Umsatzentwicklung des DIY-Handels ausgewirkt hat, spiegelt sich auch in den Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wider. Seit April verzeichnet der Einzelhandel mit Metallwaren, Anstrichmitteln und Bau- und Heimwerkerbedarf zweistellige reale Zuwachsraten: +13,1 Prozent im April, +21,6 Prozent im Mai und +15,5 Prozent im Juni. Das zweite Quartal hat die Branche mit einem Plus von 16,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum abgeschlossen. Nach einem Umsatzwachstum von 5,3 Prozent im ersten Quartal ergibt sich für das gesamte erste Halbjahr eine Umsatzsteigerung von 11,9 Prozent.

Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch