Bricomarché und Bricorama

Einbau-Service per Prepaid-Karte aus dem Baumarkt-Regal

Die Prepaid-Karten werden am Regal verkauft und sind bei den jeweiligen Sortimenten zu finden.Bildunterschrift anzeigen
Die Prepaid-Karten werden am Regal verkauft und sind bei den jeweiligen Sortimenten zu finden.

Die französischen Baumarktketten Bricomarché und Bricorama verkaufen Prepaid-Karten, mit denen die Kunden kleinere Arbeiten im und ums Haus erledigen lassen können. Partner für dieses neue Angebot ist das 2012 gegründete Unternehmen Youpijob, das solche Dienstleister vermittelt. Die Baumarktkunden können telefonisch oder per Internet mit dem Unternehmen Kontakt aufnehmen, der innerhalb von 72 Stunden einen Auftragnehmer vermittelt. Angeboten werden 16 Standardleistungen wie zum Beispiel das Montieren eines Wasserhahns oder das Schneiden einer Hecke im Wert von 59 bis 129 Euro. In den Baumärkten sind die Karten in der Nähe der Produkte zu finden, um die es jeweils geht.

Bricomarché und Bricorama gehören zur Handelsgruppe Les Mousquetaires. Zum Start gibt es die Prepaid-Karten an 120 Verkaufsstellen.

Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch