Top 11 Lack- und Farbenhersteller

Minus 17 Prozent im zweiten Quartal trotz Plus bei Bautenfarben

Die Umsatzentwicklung der elf größten Lack- und Farbenhersteller im zweiten Quartal wurde von Chem Research ermittelt.Bildunterschrift anzeigen
Die Umsatzentwicklung der elf größten Lack- und Farbenhersteller im zweiten Quartal wurde von Chem Research ermittelt.

Die Top 11 der globalen Lack- und Farbenhersteller verzeichnen im zweiten Quartal einen durchschnittlichen Umsatzrückgang von 17 Prozent. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie verursachen einen erheblichen Rückgang bei den Industrielacken. Dagegen weisen die Bautenfarben ein leichtes Umsatzwachstum auf. Das geht aus der Multiklient-Studie von Chem Research mit dem Titel “The Top 11 Global Paint and Coating Producers, Q2 and Half-Year-2020 Sales Analysis, A Benchmarking Study” hervor.

Leicht rückläufig, jedoch deutlich besser als der Durchschnitt hat sich Sherwin-Williams mit -1,4 Prozent entwickelt. Dagegen haben große, auch im DIY-Markt aktive Anbieter wie Akzo Nobel (-18,5 Prozent) und PPG (-23,5 Prozent) deutlich schlechter abgeschnitten.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch