Frankreich und Ausland

Mr. Bricolage wächst um 4,7 Prozent im ersten Halbjahr

Die Baumärkte der französischen Gruppe Mr. Bricolage haben im ersten Halbjahr auf gleicher Fläche 5,6 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahreszeitraum.Bildunterschrift anzeigen
Die Baumärkte der französischen Gruppe Mr. Bricolage haben im ersten Halbjahr auf gleicher Fläche 5,6 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahreszeitraum.
01.10.2020

Die französische Baumarktgruppe Mr. Bricolage hat das erste Halbjahr 2020 mit einem klaren Umsatzplus abgeschlossen. Die zum Stichtag 855 Standorte (Ende 2019: 778) haben ihre Umsätze gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4,7 Prozent auf 1,0559 Mrd. Euro gesteigert. Das flächenbereinigte Plus beträgt 5,6 Prozent.

In Frankreich, wo die Gesamtbranche zur Jahresmitte nach Zahlen der Banque de France um 8,5 Prozent unter dem Vorjahreswert geblieben ist, hat die Franchisegruppe 912,0 Mio. Euro und damit 4,5 Prozent mehr (auch flächenbereinigt) als im ersten Halbjahr 2019 umgesetzt. Im Ausland ist der Umsatz um 8,7 Prozent (flächenbereinigt um 11,5 Prozent) auf 141,8 Mio. Euro gestiegen. Verantwortlich dafür ist in erster Linie das starke Plus von 18,5 Prozent in Belgien.

Dass die E-Commerce-Umsätze um 59,1 Prozent auf 2,1 Mio. Euro gesunken sind, hängt unter anderem mit der Schließung der Seite Le jardin de Catherine zusammen; außerdem ist zu beachten, dass die Verkäufe per Click & Collect nicht darin enthalten sind.

Im Laufe des ersten Halbjahrs hat Mr. Bricolage das lange geplante Vorhaben abgeschlossen, sich von den ursprünglich 65 in Eigenregie geführten Märkten zu trennen. Davon wurden 60 an andere Betreiber abgegeben – zu 85 Prozent an bereits bestehende Mitglieder der Franchisegruppe –, fünf Märkte wurden geschlossen.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch