Sicherheitsmanagement in der Lieferkette

Suki nach ISO 28000 zertifiziert

Auditor Jürgen A. Freund (von links) übergab das Zertifikat an René Humm, Beauftragter für Managementsysteme, und Geschäftsführer Sebastian Laus.Bildunterschrift anzeigen
Auditor Jürgen A. Freund (von links) übergab das Zertifikat an René Humm, Beauftragter für Managementsysteme, und Geschäftsführer Sebastian Laus.
11.11.2020

Suki, ein Lösungsanbieter für individuelle Einzelhandelskonzepte in der DIY-Branche, hat für sein Sicherheitsmanagement in der Lieferkette die Zertifizierung ISO 28000 erhalten. „Der Auditprozess zeigte, dass unsere Lieferkette sicher und stabil aufgestellt ist. Dennoch haben wir durch die systematische Analyse und Dokumentation weitere Optimierungsmöglichkeiten entdeckt. Unser Ziel ist es, die erkannten Verbesserungspotenziale in unserer Lieferkette nach und nach umzusetzen“, sagt René Humm, Beauftragter für Managementsysteme im Unternehmen.

Die Ereignisse im Zusammenhang mit Covid-19 stellten die Lieferkette auf eine harte Probe. Lieferschwierigkeiten, besonders aus dem asiatischen Raum, trafen auf eine sehr hohe Nachfrage. Diese Erfahrungen nahm Suki zum Anlass, die Flexibilität der Lieferkette zu erhöhen und die Abhängigkeit von einzelnen Ländern weiter zu verringern. 

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch