Befragung unter Kunden und Händlern

Der Shop der Zukunft hat keine Kasse

Viele Befragte empfinden das Warten im Kassenbereich als Zeitverschwendung. Bildunterschrift anzeigen
Viele Befragte empfinden das Warten im Kassenbereich als Zeitverschwendung. 
16.11.2020

Der Kassenbereich wird von Kunden als Sollbruchstelle des Einkaufserlebnisses empfunden und steht einer nahtlosen Customer Journey im Wege. Das zeigen Ergebnisse einer repräsentativen Studie, für die das Unternehmen VR Payment und das EHI Retail Institute Konsumenten und Händler zur Zukunft des Check-outs im stationären Geschäft befragt haben.

Kunden empfinden demnach das Anstehen an der Kasse als Belastung und Zeitverschwendung – vor allem dann, wenn Abläufe gestört sind. Auch für Händler gehören reibungslose Prozesse und eine effiziente Abwicklung zu den wichtigsten Aspekten im Ladengeschäft. Mit Blick auf neue Shop- und Kassen-Konzepte sind für sie die Automatisierung, Effizienzsteigerung und Verfügbarmachung von Kapazitäten entscheidend.

Konsumenten haben klare Erwartungen an den Laden der Zukunft: Dieser hat keine Kasse und wickelt das Bezahlen automatisch ab. Aber auch unter den Händlern kann sich heute bereits jeder Dritte sein Ladengeschäft ohne traditionellen Kassenbereich vorstellen. Das Bezahlen wird insgesamt vielfältiger, digitaler und mobiler. Das Smartphone entwickelt sich zum Smarttool und wird zur zentralen Drehscheibe im Einkaufs-, Bestell- und Bezahlprozess. Händler denken zunehmend verzahnter und bewerten mobile Anwendungen als aktuell interessanteste Entwicklung für ihr Ladengeschäft.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch