ImmoScout24-Analyse

Stadtflucht aufgrund von Corona bleibt aus

Infolge der Pandemie sind aktuell nicht mehr Menschen aufs Land gezogen als in die Stadt. Bildunterschrift anzeigen
Infolge der Pandemie sind aktuell nicht mehr Menschen aufs Land gezogen als in die Stadt. 
03.11.2020

Die Nachfrage nach Kauf- und Mietimmobilien in der Stadt und auf dem Land haben sich seit Beginn der Corona-Pandemie weitgehend analog entwickelt. Das zeigt eine aktuelle Datenauswertung von ImmoScout24.

Im Vergleich zum Vorjahr gingen im Juni 2020 auf der Online-Plattform für Eigentumswohnungen auf dem Land 40 Prozent und in der Stadt 38 Prozent mehr Kontaktanfragen ein. Bei Häusern zum Kauf auf dem Land verzeichnete ImmoScout24 in diesem Monat ein Plus von 36 Prozent, beim Pendant in der Stadt ein Plus von 28 Prozent. Seit August haben sich die Nachfragewerte wieder eingependelt und lagen auf oder leicht über dem Vorjahresniveau.

Die Nachfrage nach Mietwohnungen und Häusern zur Miete in der Stadt hat sich stärker erholt als auf dem Land. Für Mietwohnungen in der Stadt gingen im Juni 17 Prozent mehr Kontaktanfragen ein als im Vorjahr, im September lag der Wert bei Plus 5 Prozent.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch