Die Höhle des Löwen

DS-Gruppe von Ralf Dümmel übernimmt Landmann

DS-Chef Ralf Dümmel ist bekannt durch sein Engagement bei der Vox-TV-Gründershow „Die Höhle der Löwen“.Bildunterschrift anzeigen
DS-Chef Ralf Dümmel ist bekannt durch sein Engagement bei der Vox-TV-Gründershow „Die Höhle der Löwen“.
17.12.2020

Der Grillanbieter Landmann wird von der DS-Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Stapelfeld bei Hamburg übernommen. Die Gruppe zählt eigenen Angaben zufolge als international tätiges Handelshaus mit einem Sortiment von mehr als 4.000 Produkten zu den größten Non-Food-Lieferanten für Handelsketten, Einzelhändler, Lebensmittelhändler, Discounter, Online- und Versandhändler in Europa. Zum Produktportfolio gehören unter anderem auch die Bereiche Garten und Heimwerken sowie Haushalt. Inhaber und Geschäftsführer Ralf Dümmel ist bekannt durch sein Engagement als Investor in der Vox-TV-Gründershow „Die Höhle der Löwen“.

Wie der Insolvenzverwalter bei Landmann, Malte Köster aus der Kanzlei Willmerköster, mitteilt, wurde eine entsprechende Vereinbarung zur Übernahme am Tag der offiziellen Eröffnung des Insolvenzverfahrens in dieser Woche unterzeichnet. In den kommenden Wochen sollen die operativen Details zu der Vereinbarung ausgearbeitet werden. Mit dem offiziellen Closing der Transaktion wird im ersten Quartal 2021 gerechnet.

„Mit dem Abschluss des Investorenprozesses ist bei Landmann eine stabile Basis für das anstehende Saisongeschäft geschaffen“, meint Köster. Mit der DS Unternehmensgruppe als neuem Investor komme Landmann in gute Hände. §Die Produktportfolien ergänzen sich sehr gut, das bietet aussichtsreiche Zukunftsperspektiven für Landmann“, so Köster weiter.

Zweitgrößter Hersteller

Die Landmann-Gruppe, Osterholz-Scharmbeck, gilt als Deutschlands zweitgrößter Grillhersteller. Sie hatte im November 2020 einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens für die deutsche Hauptgesellschaft der Unternehmensgruppe, die Landmann GmbH & Co. Handels-KG, gestellt, um die schon länger laufende Restrukturierung zu beschleunigen. Die Gruppe beschäftigt rund 200 Mitarbeiter und erwirtschaftete zuletzt einen Jahresumsatz von rund 60 Mio. Euro.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch