Ab 11. Januar

Alle Bundesländer außer Sachsen erlauben Click und Collect

In einem Großteil der deutschen Bundesländer können Waren ab kommender Woche online reserviert und vor Ort abgeholt werden. Bildunterschrift anzeigen
In einem Großteil der deutschen Bundesländer können Waren ab kommender Woche online reserviert und vor Ort abgeholt werden. 
08.01.2021

Baumarktbetreiber und Heimwerker in weiten Teilen Deutschlands können aufatmen: Ab kommendem Montag, 11. Januar, ist laut Angaben des Bayrischen Rundfunks, des Internetportals Heidelberg24 sowie der Thüringer Landesregierung, Click und Collect in Bayern, Baden-Württemberg und Thüringen wieder erlaubt. Im Rahmen dieses Service können Kunden trotz des Lockdowns Waren im Internet reservieren und anschließend vor Ort im Markt abholen. Bislang war dieses Konzept nur in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen nicht erlaubt – in letzterem bleibt es auch künftig verboten. Alle übrigen Bundesländer ermöglichen es weiterhin.

Die Hauptgeschäftsführerin des Handelsverbands Baden-Württemberg, Sabine Hagmann, unterstrich gegenüber dem SWR, man habe die Argumentation für das Abhol-Verbot nie verstanden. Den mit dem Rücken zur Wand stehenden Händlern auch noch diese Möglichkeit zu verweigern, sei hart gewesen. "Das hat unseren mittelständischen Unternehmen sehr geschadet", sagte sie. Lieferungen seien "wahnsinnig aufwendig und wahnsinnig teuer" gewesen.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch