Plus von neun Prozent

Bosch Power Tools erzielt Umsatzrekord

16.03.2021

Bosch Power Tools hat im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 5,1 Mrd. Euro in mehr als 190 Ländern und damit nach eigenen Angaben einen neuen Rekord erzielt. Das entspricht wechselkursbereinigt einem Wachstum von neun Prozent (nominal sechs Prozent) gegenüber dem Vorjahr. Der Anteil der Online-Käufe ist substanziell gewachsen und machte beinahe ein Viertel des Umsatzes aus.

Das Unternehmen steigerte den Umsatz im Jahr 2020 in rund 30 Vertriebsorganisationen zweistellig. Insgesamt verbuchte der Bereich für Europa wechselkursbereinigt ein Umsatzplus von 13 Prozent. Das Wachstum in Deutschland betrug 23 Prozent. In Nordamerika erreichte Bosch Power Tools zehn Prozent Umsatzsteigerung, in Lateinamerika 31 Prozent. Einzige rückläufige Region war Asien/Pazifik. Hier lag der Umsatz rund acht Prozent unter dem Vorjahresniveau. Dies ist laut Bosch auf die Einschränkungen durch längere und massivere Lockdowns als in anderen Regionen zurückzuführen.

Die Gründe für das erfolgreiche Jahr ließen sich auf eine zielgruppenadäquate Multi-Channel-Strategie, auf den Verwender ausgerichtete Produktinnovationen sowie eine konsequente Markenführung und die daraus resultierende Positionierung der Marke Bosch zurückführen, so das Unternehmen.

Bosch Power Tools erwartet für das laufende Geschäftsjahr ebenfalls eine positive Entwicklung. Zusätzlich zu dem Ausbau der Akku-Plattformen sowie der digitalen Angebote will sich das Unternehmen im Jahr 2021 dem Thema Nachhaltigkeit widmen. Das erste Produkt aus recyceltem Kunststoff aus dem Messtechnik-Segment soll im Herbst eingeführt werden.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch