Einrichtungsgegenstände, Haushaltsgeräte und Baubedarf

Umsatzminus von 34 Prozent im Februar

Der Lockdown auch im Februar hatte hohe Umsatzverluste zur Folge.Bildunterschrift anzeigen
Der Lockdown auch im Februar hatte hohe Umsatzverluste zur Folge.
01.04.2021

Die Schließungen im Einzelhandel der zurückliegenden Monate haben ihre Spuren auch in der offiziellen Statistik des Statistischen Bundesamts (Destatis) für den Einzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf hinterlassen. Diese Branche hat im Februar real 34,1 Prozent weniger umgesetzt als im Vorjahresmonat, so die vorläufigen Zahlen der Behörde. Januar und Februar zusammen betrachtet ergibt ein Minus von 38,8 Prozent.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch