Plus von 9,3 und 5,7 Prozent

Bau von mehr neuen Ein- und Zweifamilienhäusern bewilligt

Die Zahl der neu zu errichtenden Einfamilienhäuser steigt. Bildunterschrift anzeigen
Die Zahl der neu zu errichtenden Einfamilienhäuser steigt. 
08.04.2021

Im Januar 2021 ist laut dem Statistischem Bundesamt (Destatis) in Deutschland die Zahl der Baugenehmigungen für neu zu errichtende Einfamilienhäuser um 9,3 Prozent und die für Zweifamilienhäuser um 5,7 Prozent gestiegen. Einen Rückgang um 0,4 Prozent gab es bei der Zahl der Baugenehmigungen für neue Mehrfamilienhäuser. Leicht um 1,4 Prozent erhöht hat sich im Berichtsmonat auch die Zahl der Genehmigungen für Wohnungen, die durch Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden entstehen. Wie die Statistiker weiter mitteilen, wurden insgesamt im Januar dieses Jahres 23.822 Baugenehmigungen für neue Wohnungen erteilt. Das waren saison- und kalenderbereinigt 6,8 Prozent mehr als im Vormonat. Nimmt man die Zahl der Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden hinzu, liegt die Zahl der bewilligten Baugenehmigungen bei 27.654 Wohnungen. Das waren saison- und kalenderbereinigt 5,1 Prozent mehr als im Dezember 2020.

(Quelle: Destatis/Screenshot)
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch