Plus von 34,5 Prozent

Mehr Baugenehmigungen für neue Einfamilienhäuser im März

18.05.2021

Die Zahl der Baugenehmigungen für neu zu errichtende Einfamilienhäuser ist im März 2021 in Deutschland um 34,5 Prozent und die der Baugenehmigungen für neue Zweifamilienhäuser um 28,9 Prozent gestiegen. Warum diese Werte so hoch ausfallen, konnte auch das Statistische Bundesamt (Destatis) nicht beantworten. Wie die Statistiker weiter mitteilen, ist hingegen die Zahl der Baugenehmigungen für Mehrfamilienhäuser um 6,2 Prozent gesunken. Genehmigungen für Wohnungen, die durch Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden entstehen, nahmen im März 2021 um 13,8 Prozent zu. Zusammengenommen wurden damit im Berichtsmonat 34.050 Wohnungen in neu zu errichtenden Wohngebäuden genehmigt. Das waren saison- und kalenderbereinigt 6,1 Prozent mehr als im Vormonat.

Insgesamt ist in Deutschland im März 2021 der Bau von 38.204 Wohnungen genehmigt worden. Das waren saison- und kalenderbereinigt 7 Prozent mehr als im Februar dieses Jahres. In diesen Zahlen sind die Baugenehmigungen für neue Gebäude und für Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden enthalten.

(Quelle: Destatis)
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch