Haus- und Gartengeschäft

RWA erweitert Zentrallager und führt automatisierte Robotersysteme ein

Spatenstich in Traun (v. l.): Bürgermeister Rudolf Scharinger, Landesrat Max Hiegelsberger, RWA-Bereichsleiterin Ingrid Peraus und RWA-Vorstandsdirektor Stefan Mayerhofer.Bildunterschrift anzeigen
Spatenstich in Traun (v. l.): Bürgermeister Rudolf Scharinger, Landesrat Max Hiegelsberger, RWA-Bereichsleiterin Ingrid Peraus und RWA-Vorstandsdirektor Stefan Mayerhofer.
28.06.2021

Um das boomende Haus- und Gartengeschäft mit einer entsprechenden Logistik- und Lagerinfrastruktur zu unterstützen, erweitert die RWA Raiffeisen Ware Austria ihren Standort Traun. Das Genossenschaftsunternehmen, das über seine Tochter AFS die Lagerhaus-Märkte in Österreich betreut, setzt dabei auf automatisierte sowie digitale Systeme. Mit einem Investitionsvolumen von 8 Mio. Euro baut die RWA bis 2022 eine 2.000 m2 große Lagerhalle mit rund 50.000 Einheiten zur Lagerung von Kleinteilen, die zukünftig von Robotern vollautomatisch bewegt werden.

Der Haus- und Gartensektor der RWA sowie der Lagerhäuser entwickelte sich in den vergangenen Jahren enorm positiv mit starken Umsatzzuwächsen, meldet das Unternehmen. Nicht zuletzt die Corona-Krise, der dadurch bedingte Rückzug der Österreicher ins Eigenheim und das zunehmende E-Commerce-Geschäft verliehen diesem Trend eine zusätzliche Dynamik. Der Standort Traun wurde im Laufe der vergangenen Jahre stetig erweitert und die dahinterstehenden Prozesse, angefangen vom Bestellsystem über die Verladung bis hin zur Rechnungslegung, digitalisiert.

„Das Volumen am Standort Traun als unserem zentralen Logistikhub im Bereich Haus und Garten hat sich in den vergangenen Jahren vervierfacht“, sagte RWA-Vorstandsdirektor Stefan Mayerhofer beim gemeinsamen ersten Spatenstich mit Landesrat (Landesminister) Max Hiegelsberger, Trauns Bürgermeister Rudolf Scharinger, RWA-Bereichsleiterin Ingrid Peraus und Lagerhaus-Franchise-Geschäftsführer Thomas Marx.

In Traun werden aktuell rund 17.000 Produkte rund um Haus und Garten, aber auch Baustoffe und agrarische Betriebsmittel gelagert. Von hier aus werden wöchentlich rund 900 Standorte in Österreich, Italien und Deutschland beliefert, vor allem auch Lagerhaus-Standorte. Insbesondere lagern in Traun auch Produkte, die über den Lagerhaus-Onlineshop zur Verfügung stehen.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch