HHG- und Hima-Geschäftsführer Ralf Rahmede geht in den Ruhestand

Ralf Rahmede beim Global DIY-Summit 2019 in Dublin. Am Erfolg des internationalen Kongresses der DIY-Branche ist er entscheidend beteiligt.Bildunterschrift anzeigen
Ralf Rahmede beim Global DIY-Summit 2019 in Dublin. Am Erfolg des internationalen Kongresses der DIY-Branche ist er entscheidend beteiligt.
23.07.2021

Ralf Rahmede geht nach zwölf Jahren als Geschäftsführer des Herstellerverbands Haus & Garten (HHG) in den Ruhestand. Er ist außerdem Geschäftsführer des europäischen Herstellerverbands Hima. Zum Ende Oktober wird er diese Aufgaben abgeben.

Beim HHG tritt der langjährige stellvertretende Geschäftsführer Norbert Lindemann, seine Nachfolge an. Bei der Hima (Fediyma vzw) übernimmt Piet de Coninck die Geschäftsführung, Piet de Coninck ist Geschäftsführender Direktor der Febin, des Verbands der belgischen DIY-Industrie. Die Fediyma Edra Kongress GmbH wird weiterhin von Edra-Geschäftsführer John W. Herbert als Geschäftsführer und Iñaki Maillard als Prokurist geführt, Piet de Coninck folgt auch dort Ralf Rahmede als Geschäftsführer nach.

Sowohl im deutschen Verband als auch in der internationalen Vereinigung der Herstellerverbände der DIY-Branche Hima hat Rahmede als Geschäftsführer die Positionierung der Lieferanteninteressen entscheidend mitgestaltet. Nicht zuletzt steht er als Co-Founder und Chairman gemeinsam mit John W. Herbert und Iñaki Maillard für die Etablierung des Global DIY-Summit.

"Wir danken Herrn Rahmede für sein hohes persönliches Engagement und für die Intensivierung der verbändeübergreifenden Zusammenarbeit in der DIY-Branche. Die berufliche Erfahrung aus seiner langjährigen Führungsposition in der Industrie, die Herr Rahmede in die Verbandsarbeit mit einbringen konnte, hat die Positionierung des Herstellerverbandes und damit die lieferantenseitige Interessensvertretung in der DIY-Branche nachhaltig gestärkt", sagt Dietrich Alberts, Vorstandsvorsitzender des HHG.

Ralf Rahmede hat die strategische Weiterentwicklung der Hima mit hoher Dynamik forciert
Reinhard Wolff, President Hima

"In den vergangenen zwölf Jahren hat Ralf Rahmede die strategische Weiterentwicklung der Hima mit hoher Dynamik forciert. Dabei hat er die Zusammenarbeit mit den Handelsverbänden nachhaltig auf europäischer Ebene gestärkt. Mit einer klaren Vision hat er die Weichen für erfolgreiche Kooperationen mit der European DIY Retail Association, Edra, gestellt und damit internationale Erfolge wie den Global DIY-Summit möglich gemacht", meint Reinhard Wolff, President Hima.

Edra-Geschäftsführer John Herbert bezeichnete den zusammen mit Rahmede ins Leben gerufenen Global DIY-Summit als einer seiner „wahrscheinlich erfolgreichsten beruflichen Aktivitäten“. Zusammen mit Ralf Rahmede und Iñaki  Maillard seien sie ein „perfektes Team“ gewesen. Dabei hob Herbert das ausgesprochen vertrauensvolle Verhältnis zu Rahmede hervor.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch