Tag zwei des 1st DIY-Summit

Zukunft des Handels und Nachhaltigkeit im Fokus

Victoria Neuhofer diskutierte mit Michael Schneider von Bunnings (links unten), Jorma Rauhala von Kesko (rechts oben) und Maurizio Beolchi von 3M (rechts unten) über Nachhaltigkeitsstrategien in der DIY-Branche. Edra-Geschäftsführer und Moderator John Herbert (ganz rechts) zeigte sich beeindruckt von den vorgetragenen Lösungen.Bildunterschrift anzeigen
Victoria Neuhofer diskutierte mit Michael Schneider von Bunnings (links unten), Jorma Rauhala von Kesko (rechts oben) und Maurizio Beolchi von 3M (rechts unten) über Nachhaltigkeitsstrategien in der DIY-Branche. Edra-Geschäftsführer und Moderator John Herbert (ganz rechts) zeigte sich beeindruckt von den vorgetragenen Lösungen.
10.09.2021

Ebenso nachhaltig wie im letzten Beitrag des von den beiden internationalen Handelsverbänden Edra/Ghin und Hima veranstalteten 1st DIY-Summit am gestrigen Tag ging es heute im Vortragsprogramm weiter. Nach einem kurzen Willkommensgruß von Edra-Geschäftsführer John Herbert widmeten sich Michael Schneider, Managing Director der Bunnings Group, Jorma Rauhala, Deputy CEO von Kesko, Maurizio Beolchi, Area Vice President bei 3M, sowie Victoria Neuhofer, Mitglied der Inhaberfamilie von FN Neuhofer und Gründerin von Damn Plastic, dem Thema Nachhaltigkeit. Während sich Bunnings unter anderem der Reduzierung von Plastikmüll widmet, indem die Baumarktkette auf Recyclingverpackungen umstellt, ist ein wichtiges Ziel bei Kesko die Erreichung der Klimaneutralität. Man setze dabei in der Produktion, der Logistik, im Betrieb der Geschäfte und letztlich auch bei den verkauften Produkten an. Maurizio Beolchi erläuterte das Thema Nachhaltigkeit aus Herstellersicht. Die Nachhaltigkeitsstrategie von 3M basiere auf drei Säulen, der Reduzierung der benötigten Ressourcen, Innovationen sowie der Rolle des Unternehmens innerhalb der Gemeinschaft.

Darüber, wie es im Baumarkthandel nach Corona weitergeht, sprach anschließend Erich Harsch, CEO von Hornbach, mit John Herbert. Er sei überzeugt, dass der Cocooning-Trend auch in Zukunft anhalten werde, wenn auch nicht mit solch hohen Verkaufszahlen wie während der Pandemie. Zudem halte er in Zukunft einen Mix aus On- und Offlineangeboten für notwendig, so Harsch.

Nach einer kurzen Pause nahm Christina Stathopoulos von der IE Business School die Zuschauer mit in die Zukunft des Handels. Sie legte dabei einen Schwerpunkt auf die Nutzung von Daten. Abschließend widmet sich Jim Inglis, Ex-Executive Vice President von The Home Depot, in seinem Vortrag “Breakthrough Retailing” den Erfolgsrezepten des amerikanischen Baumarktriesen.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch