Nach Einigung der Brüder

Tengelmann verlegt Gruppensitz nach München

Der Firmensitz von Tengelmann wird nach München verlegt.Bildunterschrift anzeigen
Der Firmensitz von Tengelmann wird nach München verlegt.
20.09.2021

Tengelmann (Obi, Kik etc.) hat eine Verlagerung des Firmensitzes von Mülheim an der Ruhr nach München beschlossen, wie das Unternehmen mitteilte. Die Verlegung des Gruppensitzes in die bayerische Landeshauptstadt folge der vor mehr als zwei Jahren eingeleiteten Neuausrichtung der Muttergesellschaft als strategische Holding, die umgestaltet, verschlankt und beispielsweise um Projektbüros erweitert worden sei. Nachdem vor wenigen Wochen Christian Haub (57), seit 2018 alleingeschäftsführender Gesellschafter der Tengelmann Holding, die Anteile des Stammes seines tödlich verunglückten Bruders Karl-Erivan Haub erworben hat, folgt nun die Einigung mit seinem Bruder Georg (59) über die langfristige Zusammenarbeit im gemeinsamen Familienunternehmen. Christian Haub verfügt über rund zwei Drittel, Georg Haub über rund ein Drittel der Anteile an einem der größten deutschen Unternehmen in Familienbesitz. Christian Haub werde auch in den nächsten Jahren als geschäftsführender Gesellschafter die Zukunftspläne zur Weiterentwicklung der Gruppe vorantreiben. Georg Haub werde hingegen seinen Tätigkeitsschwerpunkt in die USA verlagern und sich dort unter anderem um die Immobilienentwicklung für das Unternehmen kümmern. Christian und Georg Haub arbeiteten darüber hinaus an abgestimmten Plänen für einen Generationswechsel bei Tengelmann.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch