Zooplus-CEO und ein Startup

Zwei Preise auf dem digitalen Heimtier-Kongress

Preisverleihung in digitalen Zeiten: Zooplus-CEO Cornelius Patt (r.) nahm den Preis von pet-Chefredakteur Ralf Majer-Abele sozusagen über den Bildschirm entgegen.
Preisverleihung in digitalen Zeiten: Zooplus-CEO Cornelius Patt (r.) nahm den Preis von pet-Chefredakteur Ralf Majer-Abele sozusagen über den Bildschirm entgegen.
06.10.2021

Auf dem Heimtier-Kongress, der in diesem Jahr digital abgehalten wird, sind zwei Preise vergeben worden. Als pet Personality of the Year wurde gestern Cornelius Patt ausgezeichnet, Mitbegründer und seit 2006 CEO der Zooplus AG. Unter seiner Ägide ist das 1999 gegründete Unternehmen zu Europas führendem Onlinehändler für Heimtierprodukte mit einem Gesamtumsatz von mehr als 1,8 Mrd. Euro im Jahr 2020 aufgestiegen.

Zum pet Best Newcomer haben die Leser des pet-Fachmagazins das Startup Cloud4pets gewählt. Das Unternehmen hat eine Cloud für Tierhalter (cloud4pets.de) entwickelt, womit Heimtierhalter alle Infos zu ihrem vierbeinigen Tier, sei es Hund, Katze oder Pferd, immer verfügbar haben. Dabei können auch alle relevanten Dokumente wie zum Beispiel Tierarztberichte und Röntgenbilder digitalisiert werden.

Der vom Fachmagazin pet aus dem Dähne Verlag und Management-Forum aus der Handelsblatt Media Group veranstaltete zweitägige Heimtier-Kongress geht heute zu Ende. Rund 130 Teilnehmer verfolgen die Vorträge und Interviews mit pet-Chefredakteur Ralf Majer-Abele. Ein wichtiges Thema ist die Digitalisierung. So berichtete beispielsweise Fressnapf-Geschäftsführer Johannes Steegmann sehr detailliert über das Fressnapf-Ökosystem, das in der Form und Vielfalt ohne Digitalisierung nicht existieren könne.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch