Digital Press Week zeigt Trends für das Zuhause

Natürliche, tropische und elegante Designs sind 2022 angesagt

Moderator Christian Wackert sprach bei der Veranstaltung auch mit Rebecca Zervas von Cradle Studio, die sich nachhaltigen Materialien verschrieben hat.
Moderator Christian Wackert sprach bei der Veranstaltung auch mit Rebecca Zervas von Cradle Studio, die sich nachhaltigen Materialien verschrieben hat.
18.10.2021

Die Wand wird wärmer im Jahr 2022, Tapeten-Designs zunehmend gewagter. Das erklärte Carolin Tegeler vom Internetanbieter Tapetenmax.de im Rahmen der vierten Digital Press Week, zu der die Agentur Karkalis Communication eingeladen hatte. Am Freitag, 15. Oktober 2021, drehte sich alles um Home and Living – moderiert von Sat.1-Host Christian Wackert. Dabei wurde unter anderem das Thema Wandgestaltung behandelt: Laut Tegeler werden Naturmaterialien und Marmordrucke besonders gefragt sein, kombiniert mit Flechtoptiken, Dschungelprints in Kombination mit Boho-Einrichtung, strukturierte Wandbeläge und 3-D-Optiken. Aktuell seien Kunden noch zurückhaltend. Bestseller sind denn auch eher klassisch, viele warme Töne, Klinker- oder Betonoptiken, grau, gelb und beige. Doch die Nachfrage nach gewagten, großflächigen Motiven wachse, unterstrich sie.

Die Geschäftsführer des Einrichtungshauses Home – Schlafen und Wohnen, Dennis und Laura Mollidor, sprachen über Trends in der Küche, wie Marmor und schwarze Möbel oder auch Neuheiten für das Ankleidezimmer, wo in der kommenden Saison nach Aussage der Einrichtungsexperten Glas in jeglicher Form Anwendung finden wird. Die Wand werde sich weg von klassischem Weiß hin zu warmen Farbtönen entwickeln, prognostizierte zudem Dennis Mollidor.

Wandel hin zum Lifestyle-Kochen

Springlane-CEO Marius Fritzsche berichtete von der Entwicklung seines Onlinemagazins zu einem Internetanbieter von Küchenprodukten. Ebenso brachte er die Marke Burnhard auf den Markt, die von Gasgrills über Smoker, Pizzaöfen bis zum Grillbesteck ein breites Sortiment rund ums Grillen bietet. Es habe ein Wandel weg vom Essen nur zum Sattwerden stattgefunden, hin zum Lifestyle-Kochen mit Trends und der Ausrichtung nach der individuellen Persönlichkeit des Kochs.

Convenience und Langlebigkeit

Was im Bereich der Reinigung aktuell beliebt ist, wusste Astrid Duhamel von Rowenta zu berichten. Sie präsentierte einen Saugroboter und einen Staubsauger mit Knick, der es Anwendern ermöglichen soll, auch unter niedrigen Möbelstücken sauber zu machen. Wichtig sei zudem die Reparierbarkeit der Geräte, stellte sie heraus.

Dem Thema Heimtextilien widmeten sich Rebecca Zervas, Gründerin von Cradle Studio, und Antonia Eberhardt, Head of Marketing im Unternehmen. Sie haben sich der Entwicklung von nachhaltigen, schadstofffreien Stoffen verschrieben. Man achte auf die Einhaltung fairer Arbeitsbedingungen, indem man seine Lieferanten sorgfältig auswähle, betonte Zervas. Zudem setze man auf eine CO2-neutrale Produktion in Europa.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch