Pandemiemanagement

Obi gewinnt Sonderpreis des Corporate Health Awards 2021

Stolze und korrekt maskierte Preisträger des Corporate Health Awards 2021 (v. l.): Sven vom Feld, Director Corporate HR Solutions & Operations, Caroline Sophie Herbst, Expert Health Management, Jana Schmidt, Health Management sowie Frank Tummes, Head of Department Corporate HR Operations, alle Obi.(Quelle: Obi)
Stolze und korrekt maskierte Preisträger des Corporate Health Awards 2021 (v. l.): Sven vom Feld, Director Corporate HR Solutions & Operations, Caroline Sophie Herbst, Expert Health Management, Jana Schmidt, Health Management sowie Frank Tummes, Head of Department Corporate HR Operations, alle Obi.
09.12.2021

Obi hat den Sonderpreis des Corporate Health Awards 2021 in der Kategorie Pandemiemanagement gewonnen. Man zähle damit, so das Unternehmen, deutschlandweit zu den führenden Unternehmen im betrieblichen Gesundheitsmanagement. „Im Rahmen der Pandemie zeigte Obi ein herausragendes Krisenmanagement. Unter anderem aufgrund der umfassenden Hygienekonzepte, der PCR-Testinfrastruktur und der eigenen Corona-Hotline konnten Infektionsherde vermieden und die Beschäftigtengesundheit geschützt werden. Auch beim Aufbau der Impfinfrastruktur und der Durchführung der betrieblichen Corona-Impfungen engagiert sich Obi als vorbildlicher Arbeitgeber“, heißt es in der Gewinnerbroschüre.

Der Corporate Health Award ist eine der renommiertesten Auszeichnungen für betriebliches Gesundheitsmanagement in Deutschland. Der zugrundeliegende Qualitätsstandard (Corporate Health Evaluation Standard) ermöglicht Arbeitgebern aller Branchen und Größen darüber hinaus die Analyse und Standortbestimmung ihres eigenen Managementsystems.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch