Neubau am Stammsitz

Häfele erweitert Logistik- und Produktionskapazitäten

Das neue Dynamik-Zentrum von Häfele soll im Industriegebiet am Wolfsberg in Nagold entstehen.(Quelle: Häfele)
Das neue Dynamik-Zentrum von Häfele soll im Industriegebiet am Wolfsberg in Nagold entstehen.
13.12.2021

Häfele investiert in seinen Schwarzwälder Stammsitz in Nagold. Dort entsteht ein Gebäudekomplex, der neue Logistik- und Produktionskapazitäten schaffen soll, wie der Hersteller von Beschlagtechnik, elektronischen Schließsystemen und Lichtlösungen mitteilt. Der Ort soll zum Austausch auch von anderen Unternehmen und Geschäftspartnern genutzt werden können.

Baubeginn für den Neubau im Süden des bestehenden Versandzentrums am Nagolder Wolfsberg ist Ende 2022. Die geplante Bauzeit beträgt fünf Jahre. „Mit diesem Bauvorhaben investieren wir in die Zukunft unseres Unternehmens und insbesondere in unsere Home Base hier im Schwarzwald“, sagt Unternehmensleiterin Sibylle Thierer. Das zusätzliche Hochregallager, das aktuell in Nagold errichtet wird, soll voraussichtlich im Frühjahr 2022 in Betrieb genommen werden.

Wie das Unternehmen unterstreicht, werden die zum Bau verwendeten Materialien und Werkstoffe jeweils auf ihre Recycelbarkeit untersucht. Wenn es beispielsweise bei weitgespannten Hallendecken erforderlich werde, Tragwerke zu konzipieren, die technisch nur in Stahlbeton herstellbar seien, treffe man von Anfang an indirekte Maßnahmen zur Kompensation des entstehenden CO²-Fußabdrucks. Darüber hinaus komme für die Heizungs- und Kälteversorgung eine Löschwasserzisterne zum Einsatz. Diese ermöglicht die Pufferung von nicht kontinuierlich verfügbarer oder benötigter Energie. Weiter werde das neue Gebäude mit Gründächern und Pflanzen angelegt, die ebenfalls zu einer nachhaltigen Kompensation von Emissionen beitragen sollen, so das Unternehmen.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch