Keine Zustimmung des Bundeskartellamtes

Zusammenschluss zwischen Birco und der ACO-Gruppe gescheitert

Die Behörde hat dem geplanten Verkauf eine Absage erteilt. (Quelle: Birco GmbH)
Die Behörde hat dem geplanten Verkauf eine Absage erteilt. 
18.01.2022

Das Bundeskartellamt will den geplanten Zusammenschluss zwischen der Birco GmbH und der ACO-Gruppe nicht genehmigen. Operative Auswirkungen aus der Entscheidung seien für sie nicht zu erwarten, betonen die beiden Hersteller. Im Juli 2021 haben die Entwässerungsspezialisten aus Baden-Baden einen Vertrag mit der Rendsburger ACO-Unternehmensgruppe zum Verkauf von 100 Prozent ihrer Anteile unterzeichnet. Mit einem Zusammenschluss wollten die Anbieter ihre Kompetenzen bündeln und ein breiteres Produktportfolio und individuellere Systemlösungen aus einer Hand anbieten. Dieses Vorhaben wurde zur Freigabe beim Bundeskartellamt angemeldet und im Rahmen eines Hauptprüfverfahrens analysiert und bewertet.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch