5,1 Prozent im Februar 2022

Inflationsrate bleibt weiterhin hoch

Durch coronabedingte Effekte und infolgedessen steigende Preise bleibt oft nicht viel übrig im Geldbeutel. (Quelle: Emil Kalibradov/Unsplash)
Durch coronabedingte Effekte und infolgedessen steigende Preise bleibt oft nicht viel übrig im Geldbeutel. 
02.03.2022

Die Inflationsrate in Deutschland wird laut Aussagen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Februar 2022 voraussichtlich 5,1 Prozent betragen. Sie ist damit im Vergleich zum Vormonat zwar gestiegen (Januar 2022: 4,9 Prozent), hat aber noch nicht den hohen Wert von Dezember 2021 mit 5,3 Prozent erreicht. Gemessen wird die Inflationsrate als Veränderung des Verbraucherpreisindex (VPI) zum Vorjahresmonat. Wie die Statistiker nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilen, steigen die Verbraucherpreise gegenüber Januar 2022 voraussichtlich um 0,9 Prozent.

Dass die Inflationsrate weiterhin hoch bleibe, so die Wiesbadener, sei coronabedingten Effekten geschuldet, wie Lieferengpässe und deutliche Preisanstiege auf den vorgelagerten Wirtschaftsstufen sowie bei den Energieprodukten. Diese Effekte würden überlagert durch die Unsicherheiten infolge des Angriffs Russlands auf die Ukraine.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch