Skandinavien

Clas Ohlsons wächst vor allem online: Umsatzplus von sieben Prozent im dritten Quartal

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2021-22 erhöhte das Unternehmen seinen Umsatz um 4 Prozent.(Quelle: Clas Ohlson)
In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2021-22 erhöhte das Unternehmen seinen Umsatz um 4 Prozent.
11.03.2022

Das skandinavische Unternehmen Clas Ohlson hat im dritten Drittel Quartal (1. November 2021 – 31. Januar 2022) seinen Umsatz um sieben Prozent auf 2,831 Mrd. SEK (ca. 0,27 Mrd. Euro) erhöht. Im Vorjahresquartal wurden noch 2,635 Mrd. SEK umgesetzt. Auf vergleichbarer Fläche beträgt das Wachstum 5 Prozent. Der Online-Umsatz legte um 14 Prozent auf 329 Mio. SEK zu. Der Gewinn nach Steuern erreichte 287 Millionen SEK (Vorjahr: 265).

„Wir hatten uns auf einen offeneren Markt eingestellt und verzeichneten einen positiven Start in das Weihnachtsgeschäft, aber neue Beschränkungen beeinträchtigten die Kundenfrequenz, und Quarantänevorschriften und Krankheitsausfälle führten zu weiteren Schwierigkeiten“, erklärte CEO Kristofer Tonström. Darüber hinaus hätten sich Preiserhöhungen beispielsweise bei Lebensmitteln, Kraftstoffen und Strom im Laufe des Quartals auf die Kunden ausgewirkt, so Tonström.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres von Clas Ohlson (1. Mai 2021 bis 31. Januar 2022) erhöhte das Unternehmen seinen Umsatz um 4 Prozent auf 7,004 Mrd. SEK (ca. 0,66 Mrd. Euro). Im Vorjahr lag der Wert zum gleichen Zeitpunkt bei 6,746 Mrd. SEK. Auf vergleichbarer Fläche erhöhte sich der Umsatz um 2 Prozent. Der Onlineumsatz legte um 21 Prozent auf 750 Mio. SEK (ca. 70,44 Mio. Euro) zu. Der Gewinn nach Steuern erreichte 538 Mio. SEK.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch