Engpass wegen Sanktionen

Europa steht vor einem immensen Paletten-Problem

(Quelle: Wikipedia)
07.04.2022

Paletten werden knapp, so eine Mitteilung des Bundesverbands Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE). Grund dafür ist ein massiver Stahlmangel. Der für Palettennägel benötigte Stahl wird größtenteils in Russland hergestellt, so dass aufgrund der Handelssanktionen gegen das Land die Paletten-Hersteller aktuell keinen Nachschub ordern können. „Wir erwarten daher eine deutlich wachsende Nachfrage nach neuen Epal-Europaletten“, erklärt Epal-Präsident Robert Holliger. Es sei bereits jetzt absehbar, dass es in den kommenden Monaten zu Engpässen und Lieferverzögerungen komme.

Für eine Europalette braucht man exakt 78 Nägel, 11 Bretter und neun Klötze. Bekannt ist, dass auch Holz langsam knapp wird. Hinzu kommt nun, dass rund 90 Prozent der verwendeten Nägel aus russischem Stahl gefertigt werden und ein kurzfristiger Ersatz aus Übersee dafür bisher nicht in Sicht ist.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch