Alternative Substrate

Toom bietet Pflanzen aus torfreduzierter oder torffreier Anzucht

Toom setzt sich dafür ein, dass auch bei der Anzucht der Pflanzen im Sortiment weniger Torf benötigt wird.
Toom setzt sich dafür ein, dass auch bei der Anzucht der Pflanzen im Sortiment weniger Torf benötigt wird.
13.04.2022

Zum Thema Torfreduktion meldet Toom einen weiteren Schritt. Das Unternehmen bietet mittlerweile 100 Pflanzen an, deren Anzucht in torfreduzierten – mindestens 50 Prozent – oder torffreien Substraten erfolgt ist. So wächst zum Beispiel die Pro-Planet-zertifizierte Anthurie der Toom-Eigenmarke bereits seit 2018 in einem torffreien Substrat heran. Kompost, Holzspäne, Kokosfasern oder Perlite dienen dabei unter anderem als alternative Stoffe zum Torf.

Ihr Sortiment torffreier Erden weitet die Baumarktkette nach eigenen Angaben stetig aus. Sie hat sich dazu verpflichtet, bis 2025 im gesamten Erdensortiment ohne Torf auszukommen.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch