News | Hitze und Corona

Zurück

Der IVG warnt vor Knappheit bei Rinde und Kokos

Auch aus den Sägewerken kommt derzeit weniger Rinde, weil dort wegen Corona weniger gearbeitet wird. Foto: Gregor Ziegler GmbH

Auch aus den Sägewerken kommt derzeit weniger Rinde, weil dort wegen Corona weniger gearbeitet wird. Foto: Gregor Ziegler GmbH

Rinde im Gartenbau wird knapp, warnt der Industrieverband Garten (IVG). Wie eine Abfrage unter den Verbandsmitgliedern zeigt, verzeichnen derzeit mehr als 90 Prozent der Unternehmen in der Substratbranche einen Engpass bei Rinde zur Herstellung von Rindenmulch und Rindenhumus.

Bedingt durch die Corona-Pandemie herrscht eine große Nachfrage nach Blumenerden und Rindenmulch, da es viele Menschen in ihre Gärten oder auf den Balkon zieht. Zudem benötigt man zur Herstellung von gärtnerischen Kultursubstraten auch Rindenhumus. "Viele Hersteller können den anhaltend hohen Bedarf an Rinde in den Produkten allerdings derzeit nicht mehr decken, da sie insgesamt knapp wird", sagt Anna Hackstein, Geschäftsführerin des IVG. Diese Entwicklung unterstreicht auch eine Umfrage unter IVG-Mitgliedern, welche die Knappheit mit mehr als 70 Prozent beziffern. Daran wird sich laut ihrer Einschätzung auch bis zum Jahresende nichts ändern.

Die Rindenknappheit hat mehrere Gründe. So hat die Fichte besonders stark unter der Trockenheit der letzten beiden Jahre gelitten. Neben dem Wassermangel macht ihr das der Borkenkäfer zu schaffen. Die Rinde befallener Bäume kann nicht für gartenbauliche Zwecke verwertet werden. Hinzu kommt eine geringe Menge von Rinde in den Sägewerken bedingt durch den Produktionsausfall wegen der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund beziffern mehr als 75 Prozent der Mitglieder des IVG auch in den nächsten Jahren einen Rückgang der verfügbaren Rindenmengen auf 50 Prozent für den deutschen Markt.

"Eine ähnliche Entwicklung können wir derzeit auch beim Rohstoff Kokos beobachten", so Hackstein. Zwar gelangen derzeit noch einige wenige Lieferungen nach Deutschland, da sie sich bereits auf dem Seeweg befinden. Doch aufgrund der Corona-Pandemie wird in den Herkunftsgebieten in Indien und Sri Lanka derzeit nur noch stark eingeschränkt Material verarbeitet und verladen. Aus diesem Grund beziffern die IVG Mitglieder den Engpass bei Kokos in der Umfrage mit 50 Prozent.

|15. Mai 2020 | 09:53


VERSENDEN
 DRUCKEN 

diy Fachmagazin | Service

diy Fachmagazin Corona spezial

Die Corona-Krise und die Branche

Alle Nachrichten, Berichte und Informationen der diyonline-Redaktion im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie auf einen Blick. Die Seiten werden laufend aktualisiert. Da sich die Situation sehr schnell ändert, bitte Datum und Uhrzeit der jeweiligen Veröffentlichung beachten.

CORONA spezial

Gewinnspiel im diy Fachmagazin

Gewinnspiel proFagus

Perfektes Grillvergnügen: proFagus, Rösle und diy verlosen ein Grill-Paket im Wert von 350 €.

Jetzt teilnehmen

 

 

diy 6/2020 kostenlos

diy Fachmagazin aktuelle Ausgabe

Unser Service während der Corona-Krise

Egal ob im Homeoffice oder am Arbeitsplatz - während der Corona-Krise steht Ihnen hier die aktuelle Ausgabe von diy kostenlos zur Nutzung am PC und auf mobilen Endgeräten zur Verfügung.

Zum E-Magazin