News | Wachstum 2019

Zurück

Stihl sieht weitere Substitution von Benzinern durch Akku-Geräte

Stihl-Vorstandsvorsitzender Bertram Kandziora gab bei der Bilanz-Pressekonferenz des Unternehmens einen Überblick über das Geschäftsjahr 2019, informierte über Perspektiven für 2020 und stellte Produktneuheiten vor.

Stihl-Vorstandsvorsitzender Bertram Kandziora gab bei der Bilanz-Pressekonferenz des Unternehmens einen Überblick über das Geschäftsjahr 2019, informierte über Perspektiven für 2020 und stellte Produktneuheiten vor.

Die Stihl-Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 3,93 Mrd. Euro. Das entspricht einem Plus von 4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Ohne Wechselkurseffekte läge das Umsatzwachstum bei 2,7 Prozent. Vorstandsvorsitzender Bertram Kandziora erklärte auf der Bilanz-Pressekonferenz des Unternehmens, dass "die zunehmenden Handelskonflikte, die schwächelnde Weltwirtschaft und ungünstige Witterungsbedingungen nicht spurlos" am Unternehmen vorbeigegangen seien.

Darüber hinaus ist, so der Gerätehersteller, eine zunehmende Substitution von Benzin-Produkten durch Akku-Produkte zu verzeichnen. Während der Absatz von Akku-Geräten stieg, sank die Nachfrage nach Produkten mit Benzin-Antrieb. Insgesamt blieb der Absatz stabil.

Das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres ist bereits durch die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus geprägt. "Nach einem sehr guten Januar und Februar endete das erste Quartal auf Vorjahresniveau. Da die Händlergeschäfte in einer Reihe von Ländern geschlossen sind, gehen wir von einem nennenswerten Rückgang im zweiten Quartal aus. Mittelfristig bleiben wir optimistisch," so der Vorstandsvorsitzende.

Im deutschen Markt erzielte Stihl im Geschäftsjahr 2019 eigenen Angaben zufolge eine moderate Absatz- und Umsatzsteigerung, trotz Auswirkungen der Trockenheit im Jahr 2018. "Erfreulich ist das Absatzwachstum bei Akku-Geräten und Hochdruckreinigern," erläuterte der Vorstandsvorsitzende.

Der Start des eigenen Online-Shops www.stihl.de wurde im deutschen Markt auf den 20. März 2020 vorgezogen. Damit können nahezu alle Stihl-Geräte online bestellt und direkt nach Hause geliefert werden. Mit dem neuen E-Commerce-Angebot will das Unternehmen auch den servicegebenden Fachhandel stärken. "Bei jedem Kauf im neuen Stihl-Online-Shop wird dem Kunden ein nahe gelegener Fachhändler empfohlen, der wie gewohnt als persönlicher Ansprechpartner vor Ort Beratung und professionellen Service bietet. Für die Bereitstellung dieser Leistungen erhält der lokale Händler beim Kauf eine Vergütung von Stihl", erklärte Kandziora.

|29. April 2020 | 11:17


VERSENDEN
 DRUCKEN 

diy Fachmagazin | Service

diy Fachmagazin Corona spezial

Die Corona-Krise und die Branche

Alle Nachrichten, Berichte und Informationen der diyonline-Redaktion im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie auf einen Blick. Die Seiten werden laufend aktualisiert. Da sich die Situation sehr schnell ändert, bitte Datum und Uhrzeit der jeweiligen Veröffentlichung beachten.

CORONA spezial

Gewinnspiel im diy Fachmagazin

Gewinnspiel proFagus

Perfektes Grillvergnügen: proFagus, Rösle und diy verlosen ein Grill-Paket im Wert von 350 €.

Jetzt teilnehmen

 

 

diy 6/2020 kostenlos

diy Fachmagazin aktuelle Ausgabe

Unser Service während der Corona-Krise

Egal ob im Homeoffice oder am Arbeitsplatz - während der Corona-Krise steht Ihnen hier die aktuelle Ausgabe von diy kostenlos zur Nutzung am PC und auf mobilen Endgeräten zur Verfügung.

Zum E-Magazin