diy plus

Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     AKTUELL Trendumkehr Die Kritik, das Duale System führe zu keiner Abfallvermeidung, wurde von der DSD in Bonn scharf zurückgewiesen, berichtet BFS-aktuell. Seit Einführung der endverbrauchernahen Erfassung von gebrauchten Verpackungen sei die zu deponierende Hausmüllmenge in den Städten und Landkreisen um teilweise bis zu einem Drittel zurückgegangen. Damit sei erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland eine echte Trendumkehr bei der Abfallmengen-Entwicklung und damit eine Abkehr von der Wegwerf-Gesellschaft zu erkennen. Da die Bevölkerung beim Sammeln gebrauchter Verkaufsverpakkungen über Erwarten engagiert mitmache, könne es dazu kommen, daß nicht alle Verpackungsmaterialien umgehend stofflich verwertet werden können, so DSD. Es zeichne sich jedoch ab, daß die von der Verpackungsverordnung festgesetzten Quoten in einigen Bereichen um das Dreifache überschritten werden. Nachwuchs tagte in der Pfalz Die südliche Weinstraße in der Pfalz war Treffpunkt der Frühjahrstagung der Arbeitsgemeinschaft junger Unternehmer (AJU) im Fachverband des deutschen Tape- ten- und Bodenbelaghandels (FDTB). Betriebsbesichtigungen, ein Besuch des Hambacher Schlosses sowie eine Weinprobe standen auf dem Programm. Die Jungunternehmer konnten viele Anregungen und Gedankenanstöße für ihre betriebliche Praxis mit nach Hause nehmen. Die nächste AJU-Tagung findet vom 17. bis 21. November in Hamburg statt. Informationen bei der FDTB-Geschäftsstelle, Höslinstraße 8, in Römerstein. Interessiert lauschen die jungen Unternehmer den Erfahrungen ihrer Kollegen. Hohe…
Zur Startseite
Lesen Sie auch